Karate-Club Wittlich e.V.

Traditionsverein für Wittlich und Umgebung

Vereinsleben in schwierigen Zeiten    

Der KCW hat seinen Trainingsbetrieb mit Bekanntwerden der Corona-Pandemie leider bis auf Weiteres einstellen müssen. Wann es mit dem Training weitergehen kann, hängt von der weiteren Entwicklung und den Vorgaben des Gesetzgebers ab.

Aus diesem Grund sagen wir auch den geplanten Kinder-Anfängerlehrgang ab, der am 24.04. beginnen sollte. Der KCW informiert, sobald wir einen neuen Termin für diesen Lehrgang festlegen können.







Find us on Instagram #karateclubwittlich


Aktuelle Termine sowie News zum Verein finden Sie weiter unten! 


Die eigene Fitness steigern, warum nicht mit Karate?

KARATE + FITNESS = KARATE-FITNESS - unsere neue Rubrik

心技体 - In Japan sagt man "Shingitai" - Herz, Technik und Körper - alle Dinge, die für unser Training besonders wichtig sind!




Herzlich Willkommen!
Wir laden Sie herzlich dazu ein, unseren Verein und die Kampfsportart des Shotokan-Karate besser kennen zu lernen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.




空手に先手なし


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

15.05.2019

Karate macht stark, in jeder Situation und bei jedem Wetter oder hoch hinaus für unsere Karate-Kids im Kletterpark Mont Royal

Ein besonderes Event erwartete unerschrockene Karate-Kids des KCW: Am vergangenen Wochenende traf man sich im Mosel Adventure Forest Mont Royal, bei Traben-Trarbach. Nach dem Einkleiden mit Klettergurt und Helm erfolgte die fundierte Sicherheitseinweisung durch die erfahrenen Kletterguides des Parks. Danach waren die Karate-Kids nicht mehr zu halten. Auch der strömende Regen konnte den Kletterspaß nicht trüben. Unerschrocken meisterten die Kinder des KCW die verschiedenen Parcours. Schön zu sehen, wie sie sich untereinander bei Schwierigkeiten weiter halfen. Zum Aufwärmen gab es heiße Schokolade oder Kakao. Danach gings auf die nächste Kletterrunde. Beim gemeinsamen Grillen ließen alle Beteiligten den erlebnisreichen Tag ausklingen.

Der KCW-Vorstand dankt allen Kindern, ihren Eltern und allen Betreuern für ihre Unterstützung.



Zurück zur Übersicht